Montag, 19. September 2011

Im Garten neulich ist es mir passiert...
Hab' ich keine Brille aufgehabt morgens, als ich nach meinen Gurken sehen wollte. Und da dachte ich " Was ist denn das?" in der Annahme, es hätte sich mal wieder eine Schnecke verlaufen. Mein Zeigefinger war schon auf dem Weg, um die Schnecke anzustupsen (keine Ahnung warum eigentlich),als die "Schnecke" plötzlich acht Beine bekam und wusch unter die Blumenkübel verschwand…
Ich finde Spinnen widerlich!
Jetzt habe ich meine Halloween-Stoffe herausgeholt, um noch rechtzeitig etwas Schönes daraus zu Nähen….Und ist dieser Stoff nicht wirklich ekelhaft? Hätte ich nie gedacht, dass ich jemals so etwas über einen Stoff sagen würde! Aber ich kann damit nicht arbeiten!


Ich habe’s probiert! Es geht einfach nicht – ich lass’ dauernd was fallen und bin nur noch am „Schreckatmen“.
Kurzerhand habe ich „fussy cut“ alle Teile, die Spinnen enthalten, rausgeschnitten…
Und: Ist das übertrieben…? Ich finde – nein! Keine Ahnung, was mich damals geritten hat, diesen Spinnen-Halloween-Stoff überhaupt zu kaufen. Entweder war der total preiswert, oder man hat die vielen Spinnen nicht so sehr bemerkt beim Ansehen am Computer.
Mit den Resten – Kürbisse und blau grüne Streifen – läßt sich noch schön was anfangen… und ich muß nicht mehr so zucken…..


Liebe Grüße
Claudia

Kommentare:

  1. kann ich gut verstehen.... allerdings sind das doch gar keine Spinnen - selbige haben nämlich 8 Beine und keine 6.
    Das erkenne ich im Bruchteil einer Nano-Sekunde, so als alte Spinnen-Phobierin.... *lol*
    Liebe Grüße
    mo

    AntwortenLöschen
  2. Liebe mo,
    da hat du natürlich recht!
    Trotzdem sehen sie so fies aus,
    dass es zum Erschrecken reicht :-))

    AntwortenLöschen
  3. *lol* - ich bin ja auch erst mal drauf reingefallen....(die haben sich ja nicht bewegt... von wegen der Nanosekunde)

    AntwortenLöschen